Landesverkehrswacht Baden-Württemberg e.V.

Offenes Portal zur Radfahrausbildung mit ergänzendem Ratgeber für Eltern

Unterstützung der Deutschen Verkehrswacht (VMS Verkehrswacht Medien & Service GmbH) in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie

 

Durch die Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wird die schulische Radfahrausbildung derzeit in keinem Bundesland durchgeführt.

Die Deutsche Verkehrswacht (DVW) reagiert auf den Ausfall und bietet bis Ende Juli 2020 ein kostenloses Online-Portal für Schülerinnen und Schülern an, um die theoretischen Grundlagen der Radfahrausbildung zu vermitteln. Dieses Portal steht den Kindern üblicherweise nur zur Verfügung, wenn sie sich aktuell in der Radfahr-ausbildung befinden.

Das aktuelle Angebot wird zusätzlich um einen Ratgeber erweitert (siehe Anhang), der Eltern helfen soll, praktische Übungen mit den Kindern durchzuführen. Diese Elterninfo ist ein Kompromiss: Es sollte mehr sein als ein Appell, andererseits erwartet niemand von den Eltern, dass sie den Schulunterricht zuhause voll auffangen.

DVW-Geschäftsführer Daniel Schüle sieht es als gute Lösung auf Zeit: „Die Radfahrausbildung ist der wichtigste Baustein der schulischen Verkehrserziehung. Mit dem Online-Portal können wir unkompliziert Lerninhalte für zuhause anbieten und auch Eltern unterstützen. Trotzdem kann es kein vollwertiger Ersatz der Radfahrausbildung durch Schule und Polizei sein.“

 

Zum Portal:
Unter www.radfahrausbildung-zuhause.de ist das Angebot zu finden und bis 31. Juli 2020 geöffnet. In dieser Zeit können Schülerinnen und Schüler einen Code anfordern, mit dem sie sich in das Portal einloggen und lernen können. Für mehrmalige Besuche des Portals empfehlen wir diesen Code zu speichern. Die Testläufe werden individuell ausgewertet, so dass die Schülerinnen und Schüler sehen, wie gut sie sich mit den Themen und Inhalten der Radfahrausbildung bereits auskennen.

Gemeinsam üben - so unterstützen Eltern Ihr Kind!
Eltern können Ihrem Kind beim Radfahren lernen auf viele Weise helfen. Meist ohne großen Aufwand, ganz normal im Alltag. Und wie bei fast allem - am meisten Spaß macht es den Kindern, wenn die Eltern mitmachen!