Landesverkehrswacht Baden-Württemberg e.V.

Kreisverkehrswacht Konstanz-Hegau ist am Ziel

Die letzte Hürde ist genommen: „Seit 20 Jahren bemühen wir uns um einen Verkehrsübungsplatz“, kennt Willi Streit als Vorsitzender der Kreisverkehrswacht die lange Vorgeschichte eines alten Wunsches. Verkehrssicherheit ist das große Anliegen des Vereins. „Verkehrserziehung ist da ein wichtiger Baustein“, so Streit. Umso mehr freut es ihn, dass mit der finalen Zustimmung im gemeinsamen Ausschuss jetzt alle Ebenen im komplizierten Genehmigungsverfahren bewältigt sind. „Ich habe eigens an der Sitzung im Rathaus Singen teilgenommen“, betont Streit, der im Brotberuf als Leiter des Stockacher Polizeireviers auch die Sicherheit der Mitbürger im Blick hat. Wie viele Hürden auf dem Weg zum Ziel zu überwinden waren, hat selbst den CDU-Kreisvorsitzenden überrascht. Bürger in Steißlingen hatten Bedenken wegen anwachsenden Verkehrs, Umweltschutzvertreter haben Lösungen für vorhandene Biotope in der ehemaligen Kiesgrube gefordert, in der die Anlage nun entstehen soll. Also wurden ein Lärmgutachten erstellt und umweltverträgliche Pläne gestaltet. „Jetzt endlich haben wir die Baufreigabe“, so Streit.

Als vor drei Jahren nach langer Suche endlich ein geeignetes Gelände in der einstigen Steißlinger Kiesgrube gefunden werden konnte, wähnten sich die Verkehrswacht-Vertreter kurz vor dem Ziel und rechneten mit einer kurzen Bauphase. Mit dem Tiefbau-Unternehmen Schleith schien der ideale Partner gefunden. Nicht nur, weil die Firma Eigentümer des Grundstücks ist, sondern auch die nötige Kompetenz mitbringt, um den Bau des Verkehrsübungsplatzes zu realisieren. Aber zunächst galt es Bedenken auszuräumen. „Jetzt haben wir den idealen Standort gefunden“, ist Streit überzeugt. Und auch der Partner Schleith ist weiter an Bord. Auf dem fünf Hektar großen Areal entstehen 29 000 Quadratmeter Übungsfläche für Verkehrsteilnehmer jeden Alters. „Rund 3000 Kinder werden Jahr für Jahr im Kreis von der Verkehrswacht für den Fahrradführerschein fit gemacht“, erläutert Streit. Für alle künftigen Viertklässler aus dem Hegau bis nach Stockach findet diese Ausbildung ab demnächst auf dem neuen Verkehrsübungsplatz bei Steißlingen statt. Aber auch für Fahranfänger und Senioren sollen die Verkehrswacht-Angebote am neuen Standort gebündelt werden. „Wir haben dann ideale Voraussetzungen für Fahrsicherheitstrainings“, blickt Streit voller Freude auf den Herbst. Dann soll der Übungsplatz eröffnet werden.

(Quelle: Südkurier)