Kreisverkehrswacht Ludwigsburg: Spendenaufruf für den Bau des neuen Verkehrssicherheitszentrums

Bei der Kreisverkehrswacht Ludwigsburg rücken die Bagger und Raupen an: Auf dem Verkehrsübungsplatz im Stadtteil Asperg entsteht in den nächsten Monaten ein neues Verkehrssicherheitszentrum samt mustergültigem Parcours für die Radfahrausbildung von Grundschülern. Doch Zentrum ist weit mehr: Dort sollen Projekte für alle Zielgruppen von Kindern bis hin zu Seniorinnen und Senioren angeboten werden. Damit das Zentrum Ende 2023 in Betrieb gehen kann, fehlen noch knapp 600.000 Euro. Die sollen durch Spenden und Sponsoring eingebracht werden.

Verkehrssicherheit für Groß und Klein

Die Kreisverkehrswacht Ludwigsburg realisiert dieses Vorhaben gemeinsam mit dem Landkreis und mit Unterstützung zahlreicher Kommunen sowie der Landesverkehrswacht Baden-Württemberg. Barrierefreiheit und Nachhaltigkeit sind wichtige Faktoren beim Bau des Zentrums. Der momentane Verkehrsübungsplatz wird um einen modernen Fahrradübungsplatz erweitert. Im neu entstehenden Gebäude sind auch zwei Klassenräume untergebracht, in denen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte in Verkehrserziehung fortgebildet werden können.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen auf dem Bau- und Energiesektor verteuert sich der ursprünglich bereits voll finanzierte Bau um fast 600.000 Euro. Kosteneinsparende Optimierungen wurden bei der aktuellen Planung bereits vorgenommen.

Zur Unterstützung unseres Mitgliedvereins beteiligt sich auch die Landesverkehrswacht Baden-Württemberg am Spendenaufruf.

Ihre Spende für mehr Verkehrssicherheit

Wer Spenden möchte, kann dies ganz klassisch über die Bankverbindung tun oder man nutzt gleich die praktische Paypal-Funktion auf der Internetseite des Verkehrssicherheitszentrums unter www.vsz-lb.de

Die Internetseite informiert neben allen Einzelheiten zum Bau auch zum zukünftigen Veranstaltungsangebot.

Übrigens: Spenden bis 300 Euro können beim Finanzamt steuerlich wirksam gemacht werden. Dazu reicht ein Überweisungsbeleg als Nachweis aus. Bei höheren Spendenbeträgen erhalten Spenderinnen und Spender automatisch einen Überweisungsbeleg, wenn sie Name und Anschrift auf dem Überweisungsträger vermerken.

© KVW Ludwigsburg