Motorradbilanz 2022: Hohe Geschwindigkeit und Überholfehler sind größte Unfallursachen

Die Bilanz der Motorradsaison 2022 in Baden-Württemberg bringt eine gute und eine schlechte Nachricht mit sich. Insgesamt kamen 2022 auf den Straßen im Ländle weniger Motorradfahrende ums Leben. Die häufigste Unfallursache war jedoch das Verhalten der Motorradfahrenden selbst. Hohe Geschwindigkeiten und Fehler beim Überholen waren der Grund für 75 Prozent der tödlichen Unfälle.

Wie das Ministerium des Innern, für Digitalisierung und Kommunen in BW kürzlich mitteilte ging die Zahl der getöteten Motorradfahrerinnen und -fahrer im Zeitraum März bis Oktober 2022 leicht zurück (64; 2021: 68). Die Anzahl der Schwerverletzten lag allerdings mit 1.117 leicht über dem Vorjahreswert (1.069). Im Bereich der leichtverletzten Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer wurde ein Anstieg auf 2.337 Unfallopfer (+208) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet. Dies spiegelt sich auch in einer Zunahme der Gesamtzahl registrierter Motorradunfälle von 3.787 auf 4.155 (+9,7 Prozent) wider. Gegenüber den Durchschnittswerten der Jahre 2018 – 2020 ist jedoch in allen Bereichen ein Rückgang zu verzeichnen.

Vor allem junge und ältere Motorradfahrende verunglücken oft tödlich

Bei den jungen Fahrerinnen und Fahrern war ein Anstieg der Getöteten von 13 auf 16 zu verzeichnen. Jeder vierte Getötete war im Alter zwischen 18 und 24 Jahren. Bei den 60- bis 64-jährigen musste ein Anstieg der Getöteten von vier auf neun festgestellt werden.

Fahrsicherheitstrainings bringen Sicherheit für Motorradfahrende

Ein Fahrsicherheitstraining mit der eigenen Maschine lohnt sich für jede Fahrerin und jeden Fahrer. Bei den zertifizierten Trainings des Deutschen Verkehrssicherheitsrates lassen sich viele risikoreiche Situationen auf dem Motorrad trainieren und dadurch die Gefahren auf der Straße minimieren. Ein Training besteht aus praktischen Übungen mit dem Motorrad und aus moderierten Gesprächen mit speziell ausgebildetem Personal. Für den Praxisteil des Sicherheitstrainings muss das Fahrzeug mitgebracht werden. Das Sicherheitstraining wird bundesweit auf festen Plätzen und auch mobil angeboten.

Die Verkehrswachten in Baden-Württemberg bieten neben dem Standardprogramm häufig auch eine Reihe von Varianten an, z. B. Aufbaukurs, Rollertraining, kombinierte Kurse.

Übrigens: Ein Fahrsicherheitstraining ist das ideale Geschenk für Motorradfans.

© Canva/ozgurdonmaz